Dank dem Sponsoring der Metzgerei Linders aus dem Glottertal, konnten die Volleyball Damen vom TVG in den Sommerferien durchtrainieren und waren zum Saisonauftakt recht gut vorbereitet. „Dieser erste Heimspieltag wird wegweisend. Wollen wir die Liga halten, sollten fünf Punkte gewonnen werden“, so Trainer Klaus-Dieter Ernst zu seinen Volleyball Damen. Zum Saisonstart begrüßten die Damen aus Gundelfingen, die ebenfalls aufgestiegenen Mannschaften aus der Landesliga: Bad Säckingen und Furtwangen. Kein unbekannter Gegner stand mit den Damen aus Bad Säckingen den Gastgebern gegenüber. Schließlich wurden die Gäste im vergangenen Jahr gleich zweimal besiegt. Die Nervosität zu Beginn der Partie sah man der Mannschaft aus Gundelfingen regelrecht an. Gleich neun Punkte wurden verloren, bevor das Gufiteam aktiv ins Geschehen eingriff. Endlich begann die Mannschaft Volleyball zu spielen und Bad Säckingen fand kein Mittel dagegen zu halten. 25:16 ging der erste Satz an die Heimmannschaft. Im zweiten Satz dominierten, die ohne Druck verursachten, Eigenfehler. Obwohl die Volleyball Damen aus Gundelfingen das Spiel kontrollierten, standen sie sich selber im Weg und deshalb wurde der zweite Satz nur knapp mit 26:24 gewonnen. Dementsprechend spielte das Team im dritten Satz konzentrierter und ruhiger. Mit dem verdienten Sieg des letzten Satzes mit 25:16, konnten drei Punkte gesichert und der erste Sieg der Saison bejubelt werden. In der zweiten Begegnung des Tages stand die unbekannte Mannschaft aus Furtwangen auf der anderen Netzseite. Vor allen die Neuzugänge auf der Mittelblock-Position Melanie Rieder und Maria Fedler absolvierten ein starkes Match. Viele Netzkämpfe entschieden die Spielerinnen für sich und trugen entscheidend zum Sieg des ersten Satzes mit 25:17 bei. Furtwangen fand auch im zweiten Satz nicht den Rhythmus, dafür fand der Außenangriff von Sarah Fehrenbach, Julia Pfluger und Celine Kindle ein fürs andere mal die Lücke auf dem gegnerischen Feld. Wenn Furtwangen mal durch den Block kam, verteidigte Miriam Pediaditakis auf der Libera Position erfolgreich das Hinterfeld. Deutlich mit 25:13 gewann der TVG05 den Satz. In den folgenden Sätzen kam Furtwangen besser ins Spiel. Obwohl Gundelfingen zweimal zum Matchball aufschlug, musste der dritte Satz an die Gäste mit 29:27 abgegeben werden. Nun hieß es Kräfte sammeln und den vierten Satz nach Hause bringen. Schnell setzten sich die Volleyball Damen ab. Durch das variable Spiel auf allen Positionen konnte der erste Matchball bei einem Stand von 24:21 aufgeschlagen werden. Verdient und glücklich ging das zweite Spiel an diesem Tag mit 3:1 an die Gastgeberinnen aus Gundelfingen. „Ein toller Saisonauftakt mit 6 Punkten“, so Trainer Klaus-Dieter Ernst. „Wer hätte gedacht, dass wir einmal an der Tabellenspitze in der Verbandsliga stehen?“, lachte der glückliche Trainer. „Spaß, allerdings ist der gewonnene Spieltag immens wichtig für unseren Klassenerhalt und wir haben unsere eigenen Erwartungen übertroffen!“ Aufgrund der extrem steigenden Infektionszahlen von COVID 19 in Südbaden wurde leider der kommende Spieltag abgesagt!

Sie haben Fragen?

Erforderlich

13 + 3 =