Nach der Saison ist vor der Saison ist Sommerrunde. Eine Woche, nachdem alle Teams des TV Gundelfingen ihre Saison beendet haben, standen schon wieder die ersten Spiele in der Sommerrunde an, die traditionell für Qualifikationen für bestimmte Spielklassen und zum Einspielen der neu zusammengesetzten Mannschaften genutzt wird. Unter der Woche hatte die gemischte D-Jugend auswärts gegen das außergewöhnlich starke Team der SG Köndringen/Teningen noch ordentlich zu kämpfen und verlor deutlich. Am Samstag beim Heimspieltag daheim in der Kandelhalle durfte die D-Jugend nun selber glänzen mit tollem Passspiel und starken Würfen und gewann ihr Spiel mit 26:11 gegen den TuS Ringsheim. Anschließend startete auch die männliche A-Jugend, die dankenswerterweise bis auf einen Spieler, der in die Herren I aufsteigt, komplett zusammengeblieben ist, in die Sommerrunde. Nachdem bekannt wurde, dass die komplette rechte Angriffsseite des Gundelfinger Teams fehlen sollte an diesem Tag und man etwas improvisieren musste, wollte man das Spiel gegen die stark einzuschätzende HSG Dreiland dazu nutzen, Spielzüge und Abwehrsysteme einzustudieren. Weitaus besser als erwartet startete man ins Spiel und hielt bis zum 9:10 in der 20. Minute stark dagegen. Ab da schlichen sich immer mehr Fehler ein, die auch bis zum Ende des Spiels nicht wirklich abgestellt werden konnten, wodurch man verdient mit 21:36 das Spiel verlor.
Das Schönste kam aber zum Schluss: Nachdem die beiden Spiele gespielt waren, nutzte man den weiteren Tag als Abschlussheimspieltag der vergangenen Saison und lud alle Spieler und Spielerinnen, Eltern und Trainer zu einem kleinen Spaßturnier mit gemischten Teams und einem anschließenden 7-Meter-Turnier ein. In mitreißenden Spielen zeigten Klein und Groß, Alt und Jung ihre handballerischen Fähigkeiten, doch natürlich stand der Spaß aller im Vordergrund. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an Claudius aus der A-Jugend und Jonas aus der C-Jugend, die die 7-Meter-Turniere jeweils in ihrer Altersgruppe gewannen. Und ein großes Dankeschön gebührt zusätzlich allen Eltern, die etwas zu Essen spendeten, damit sich jeder fortwährend stärken konnte zwischen den Spielen. So war der Abschluss rundum gelungen und die weiteren Sommerrundenspiele können kommen.
Gleich nächste Woche geht es zumindest für die männliche A-Jugend weiter. Beim Auswärtsspiel gegen die FT 1844 Freiburg möchte man sich verbessert zeigen im Vergleich zum Spiel am Samstag.

Sie haben Fragen?

Erforderlich

4 + 2 =