Am 28. Oktober startete die Breisgauer Crosslaufserie traditionell mit dem Lauf in Endingen. Für 17 Läufer unserer Leichtathletik-Abteilung hieß es, am Erleweiher die Crosslaufschuhe zu schnüren und sich eine gute Ausgangsposition für die diesjährige Gesamtwertung zu verschaffen. Da die Serie auch Station in Neuf-Brisach/Elsass macht, gelten für Klasseneinteilungen bereits die Jahrgangskategorien von 2024. Bei unseren ganz kleinen Läufern gab es wie immer keine Zeitmessung, jeder, der das Ziel erreichte, durfte sich als Sieger fühlen. Viel Spaß hatten auf jeden Fall Mia Quarta, Lina Linder, Katalin Steiner, Raphael Heinke und Percy Kern, der mit Jahrgang 2019 auch jüngster Gundelfinger Starter war. Um Sieg und Platz ging es dann bei den Größeren ab Jg. 2016 und mit Jonathan Herr (M9) gab es auch gleich einen Altersklassensieg in dem mit 18 Läufern stark besetzten Lauf. Phoebe Kern wurde 7. in der Klasse W8 und Maya Shiderov (W9) fehlten am Ende nur fünf Sekunden zum Podest, sie wurde 5. In der Klasse M10 konnten sich Quentin Kern (8.) und Jonathan Heinke (9.) nach einem tollen Lauf im Mittelfeld klassieren, ebenso wie Evelyn Heinke (9.), die in der Klasse W10 startete. Marlon Heise (M13) wurde in seiner Klasse 9. Bei den Startern in der Klasse M14 konnte Elias Ertle mit großem Vorsprung den zweiten AK-Sieg für die Gundelfinger Läufer verbuchen. Ganz knapp verfehlte dagegen Johann Ertle in der Klasse M15 den AK-Sieg. Er wurde Zweiter, den 1. Rang musste er an einen Kaderathleten des TB Löffingen-Baar abgeben, der einen neuen Streckenrekord in der Kat. U16 in Endingen aufstellte. In der weiblichen Jugend U20 gab es dann durch Constanze Waller einen weiteren Podestplatz für die Gundelfinger Athleten. Sie finishte nach drei Runden (4000m) am Erleweiher an dritter Stelle. Vier Runden auf der stellenweise rutschigen Laufstrecke musste Diana Heise im Frauen Hauptlauf absolvieren. Sie kam als 4. im Frauenfeld ins Ziel und wurde 2. in ihrer Altersklasse. Nicht gefährdet war dagegen der von ihr in dieser AK 2019 gelaufene Streckenrekord. Mit einer Topleistung schloss Jochen Metzger im Männer Hauptlauf den Endinger Crosslauf aus Gundelfinger Sicht ab. Fast 50 Starter gingen auf die 8200m lange Strecke, die doch über einige Problempassagen verfügte. Jochen Metzger kam als 12. Läufer ins Ziel und war damit schnellster „Seniorenstarter (ab AK 35)“ . Die AK M55 gewann er souverän mit drei Minuten Vorsprung und holte damit den letzten AK-Sieg an diesem Tag für die Gundelfinger Läufer.

Sie haben Fragen?

Erforderlich

7 + 10 =