Pünktlich um 12 Uhr konnte Abteilungsleiterin Martina Nock 95 Kinder der AK U10 – U12 im Obermatten-Stadion zum diesjährigen Kinderleichtathletik-wettkampf des Kreises Freiburg begrüssen. Insgesamt 9 Vereine hatten Teilnehmer gemeldet. Ohne Regen konnten die Jüngsten ihren Wettkampf an den verschiedenen Stationen beginnen. Leider setzte dann doch Regen, Wind und teilweise sogar Schneeregen ein, der nicht nur den Athleten sondern auch den vielen Helfern arg zusetzte. Bemerkenswert war die Ausdauer, mit der die Jüngsten trotz dieser widrigen Verhältnisse ihren Wettkampf absolvierten.

Dank der schnellen Ergebnisauswertung durch Kai Lehmann im Wettkampfbüro, konnte Martina Nock schon kurz nach Wettkampfende die mit Spannung erwartete Siegerehrung in der Altersklasse U10 vornehmen. Völlig überraschend siegte hier das von Dörte Jakobs betreute Team des Turnvereins  vor den Teams aus Freiburg-St.Georgen Team 1, Eichstetten, Team 2 von Freiburg-St. Georgen, TV Reute, TV Ihringen und TV Riegel.

Bereits vom Regen durchnässt mussten die U12er ihren Wettkampf beginnen. Wer nicht teilnahm, suchte Schutz unter einen Dach oder Regenschirm, was zwar Schutz vor der Nässe aber nicht vor der Kälte bot. Bei Weitsprung, Ballstoß, Sprint und der abschließenden verkürzten Staffel zeigten die jungen Talente recht ansprechende Leistungen, wobei die Teamleistung im Vordergrund stand.

In der Gruppe U12 setzte sich am Ende das Team des TV Freiburg-St.Georgen Team 1 knapp vor dem gemischten Team des Gastgebers (TVG-SV Malterdingen) durch. Auf den weiteren Plätzen folgten der TV Ihringen und das zweite Team des TV Freiburg-St. Georgen.

Sie haben Fragen?

Erforderlich

8 + 13 =